Maca aus den Anden, die Superfood zur Verbesserung Ihrer Gesundheit, eine überraschende Wurzel 

“Anden-Ginseng” wird sie auch genannt. Schliessen Sie sie in die Gruppe der “Superfoods” ein. Aggressivere Werbung postuliert, es sei “die natürliche Reaktion auf Viagra”.

All dies bezieht sich auf die Maca, eine Pflanze, die in der Andenregion wächst, vor allem in Peru, mehr als 4.000 Meter über dem Meeresspiegel, und dessen Wurzel in diesem Gebiet laut Aufzeichnungen seit dem 17. Jahrhundert verzehrt wird, nach Ansicht verschiedener Forscher sogar seit 8000 v. Chr..

Für die Bewohner dieser Region ist Maca ein wertvolles Nahrungsmitte, das von den Eingeheimischen in Peru seit fast 3000 Jahren wegen seiner nutritiven Eigenschaften, seiner Energiebilanz, Verjüngenden und aphrodisierenden Eigenschaften verzehrt worden ist. Derzeit sind die gesundheitlichen Vorteile diese Nahrung weltweit propagiert worden und immer mehr Menschen binden sie in ihre Ernähnug ein.

Was ist die Maca?

Maca ist eine Pflanze, die natürlich in den peruanischen Anden wächst, mehr als 4.000 Meter über dem Meeresspiegel. Der essbare Teil ist die Wurzel, geformt wie großer Rettich und kommt in verschiedenen Farbtönen vor, abhängig von der Sorte der Pflanze: weisslich-violett, dunkelgrau, Pink, lila, Creme oder gelb. 

Nährwertprofil

Maca ist ein Lebensmittel mit einer hohen Konzentration an Nährstoffen. Sie enthält Vitamine, Mineralstoffe, Kohlehydrate, Eiweiß, Ballaststoffe, Fett und andere für die Gesundheit wichtige Verbindungen.

  • 10 – 11 % dieser Wurzel enthält Proteine, die in ihrer Zusammensetzung aus essentiellen Aminosäuren wie Lysin, Methionin und       Tryptophan bestehen.
  • Kohlenhydrate bilden 60-70 % des Gesamtgewichts der Maca und ihr Gehalt an Ballaststoffen (Zellulose und Lignin) kann 8 % erreichen.
  • Ihr Fettanteil ist gering, 2,2 %, und es sind meist gesunde, einfach ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren.
  • Sie ist reich an Vitaminen der Gruppe B (B1, B2, B6), Vitamin C, E und Beta-Carotin (Provitamin A).
  • Sie ist reich an Mineralien, die Schlüssel für Wachstum, Entwicklung und das reibungslose Funktionieren des Körpers sind: Calcium, Eisen, Zink, Kalium und Magnesium, unter anderem.
  • Enthält Macainas, ein Name, der für die 4 Alkaloide in der Maca steht, diese greifen in die hormonelle Regulation des Organismus ein.

Maca; Gewinn für die Gesundheit

 

Mature couple riding bikes

Es wurden zahlreiche Untersuchungen über den regelmäßige Verzehr von Maca durchgeführt mit folgenden vorteilhaften Ergebnissen für Gesundheit und Wohlbefinden:

  • Erhöhtes, umfassendes Wohlbefinden, mehr Energie und revitalisierende Gefühle.
  • Reduzierung von Stress und Angst.
  • Zunahme sexuellen Verlangens.
  • Verbesserung der Fortpflanzungsfähigkeit und Fruchtbarkeit bei Männern und Frauen.
  • Linderung von Symptomen der Menopause.
  • Prävention und Behandlung von Anämie wegen seines Eisen-Gehalts.
  • Vorbeugung vor Osteoporose durch seinen Gehalt an Calcium. Förderung der Entwicklung des Knochenbaus bei Kindern.
  • Stärkung der Abwehrkräfte des Organismus durch seinen Beitrag von Eisen und Zink.
  • Verzögerung der Alterung wegen des hohen Gehalts an Antioxidantien (Vitamine C und E).
  • Regelung der Glukose im Blut (Blutzucker) und Senkung der LDL (“schlechtes” Cholesterin).
  • Vorbeugung und Linderung von Verstopfungen, durch die Anwesenheit von Fasern.
  • Verbesserung der Hirntätigkeit.
  • Verbesserte sportlichen Leistung.

Maca ist ideal für Menschen mit Zöliakie, da sie eine glutenfreie Kost ist und ein sehr komplettes Nährwertprofil aufweist.

Wer kann Maca Pulver nehmen?

Maca hat praktisch keine Kontraindikationen. Einige Leute haben Schlafstörungen, Blähungen oder Durchfall bekommen oder Hyperaktivität erlebt, Wenn sie sie im Übermaß genommen haben, aber wenn sie 1 bis 3 Teelöffel pro Tag zu sich nehmen sollte es keine negativen Auswirkungen geben.

Maca ist nicht nur für Erwachsene sondern auch für Kinder und ältere Menschen Vorteilhaft. Schwangere oder stillende Frauen sollten ihren Arzt konsultieren, bevor sie Maca konsumieren.